Kaiserstrassenfest Drasenhofen

30. und 31. Mai 2015 – Kaiserliches Regionsfest

Geschichte der Kaiserstraße

Die Gouache von R. Regensdorfer aus dem Jahre 1844 zeigt eine Ansicht von Poysbrunn und Falkenstein mit einem Stück der Straße im Vordergrund.

Die Gouache von R. Regensdorfer aus dem Jahre 1844 zeigt eine Ansicht von Poysbrunn und Falkenstein mit einem Stück der Straße im Vordergrund.

Die Kellergasse von Drasenhofen liegt an einem ganz besonderen Ort. Wo heute der Wein wohnt verlief einst die wichtigste Nord-Südroute Mitteleuropas, die alte Kaiserstraße. Ihren Namen hat sie von Kaiser Karl VI. der Anfang des 18. Jhdts. den Ausbau des alten Handelsweges anordnete.

Entlang der alten Straße befanden sich Einkehrgasthöfe, große Bauwerke mit Stallungen, Herbergen und Schmiedstationen um die zahlreichen Reisenden – darunter Kaiser, Könige, Künstler und Berühmtheiten – zu versorgen und Obdach zu geben.

Die Geschichte der Straße geht aber viel weiter zurück denn schon die legendäre Bernsteinstraße verlief durch das Gemeindegebiet von Drasenhofen.

%d Bloggern gefällt das: